Gut 50 Jahre bin ich Mitglied in so einem "Verein" - eine KK! Und so gut wie nie war ich krank! der Amtsschimmel wiehert ...

Als ich jüngst in Spanien mal die Konsultation eines Arztes brauchte, entstand eine Rechnung so um die 350 €, die ich selbst bezahlte. 5 Termine, EKG, Bluttest mit Laborauswertung beim Doc, Erprobung von zwei Medikamenten mit ´zig Blutdruckmessungen und Dokus über mehrere Monate - also doch ziemlich aufwendig, das Ganze.

Ich stellte Antrag bei der KK, alles sauber belegt - und kriegte, sage & schreibe, die freundliche Antwort:

Erstattung 87 €uronen!

Ich protestierte - danach die KK: Wir müssen erstmal in Spanien bei der dortigen KK nachfragen!
Dann ich wieder: Protest gegen diese Art der  "Verschleppung"! Lasst das, was soll das!  Zahlt lieber! und ... 
Denkt doch mal wirtschaftlich!

Und dann sie wieder: Naja "Alter" (nicht wörtlich, aber aufklärerisch - sie meinten mich!), wir wollen dir das mal erklären bla bla bla ... Noch Fragen? Diesmal führte ein "Referent" (bei der Geschäftsführung!!!) die Feder!

erstmal in Prüfung - dann sehen wir weiter ...

Fragen? Nee, das nicht, aber wisst ihr eigentlich, was ein solcher Briefverkehr eigentlich kostet? Das war meine nächste Antwort. Und nun bin ich mal gspannt, wies weiter geht! Denn sie kriegen ja meine Antwort und die enthält auch die lustigen Bildchen ...

Und hier gehts zu meinem letzten Briefchen ...

 

************************************